Mickey

Geschichte

Unsere Tierärztin Dra Vera hat den kleinen Schatz im Müll gefunden und ihn die erste Nacht bei sich aufgenommen. Von ihr hat er auch den Namen Mickey erhalten, da sein Fellzeichnung auf dem Rücken wie das Mickey Mouse-Zeichen aussieht.

Der kleine Mickey war erst ca. 4 Wochen alt und musste in seinem kurzen Leben schon viel aushalten. Seine Rute wurde abgeschnitten und sein Vorderbein war ausgerenkt. Wir waren deshalb direkt bei unserem Knochenspezialisten, der versucht hat, das kleine Beinchen wieder einzurenken. Leider hat dies nicht geklappt und Mickey bekommt aktuell Physiotherapie.

Eine erneute Untersuchung und Röntgen im Juni 2022 haben gezeigt, dass seine Knochen im Vorderbein so verdreht sind, dass eine Operation nicht erfolgversprechend ist. Aktuell kann Mickey mit seinem Handicap schmerzfrei und mit wenigen Einschränkungen gut leben kann. Er bekommt zusätzliche Vitamine aber es ist möglich, dass sich sein Ellbogengelenk mit zunehmendem Gewicht entzündet und eine Amputation des Beines notwendig wird.

 

Charakter

Unser lieber Mickey befindet sich gerade mitten in der Pubertät und somit testet er gerade auch fleißig seine Grenzen aus. Er ist ein sehr fröhlicher und aufgeweckter junger Rüde, der am liebsten ein Abenteuer nach dem anderen erleben würde. Mickey hat wirklich super viel Energie und Lebensfreude und möchte überall dabei sein und Quatsch machen. Sein Handicap am Bein merkt man ihm dabei gar nicht an. Er flitzt und klettert damit super schnell durch die Gegend. Nach einem ausgelassenen Spaziergang oder Spielrunde genießt er aber auch seine Ruhepausen. Mickey ist sehr verschmust, verteilt gerne Küsschen und liebt es auf dem Schoß unserer Helfer:innen einzuschlafen. Ein Highlight für Mickey ist eindeutig auch der Pool bzw. generell Wasser, das liebt er sehr und plantscht dort freudig. Auch mit den anderen Hunden im PLACE for STRAYS versteht sich Mickey nach wie vor gut.