Das Team in Deutschland – Rückgrat der Basisarbeit

Koordination der Klein-Teams

Nachdem das Arbeitspensum für unseren PLACE for STRAYS seit unserer Gründung immer weiter gewachsen ist, kamen wir nicht umhin, uns neu zu strukturieren, Themenbereiche zusammenzufassen und Koordinatorinnen zu benennen. Dies erleichtert nicht nur unsere Kommunikation, verkürzt Entscheidungswege und sorgt auch für den Erhalt des familiären Feelings innerhalb des Gesamt-Teams.

Katja

Bau, Instandhaltung, Transport, Verein, Kommunikation, Netzwerkarbeit

Anna

Vorkontrollen, Vermittlung, Adoptionsverträge, Nachbetreuung, Pflegestellen

Jacqueline

Homepage, Facebook, Finanzen, Buchhaltung, Spendenquittungen, Aktionen

Team Facebook

Bei der Gründung unseres PLACE for STRAYS hatten wir uns u.a. absolute Transparenz auf die Fahnen geschrieben. Alle Unterstützer/innen sollen immer zeitnah und umfassend über alle Geschehnisse vor Ort und die Entwicklung unserer Fellnasen informiert werden. Diese Berichterstattung erfolgt in erster Linie über unsere Außenauftritte in Facebook und Instagram. Während Instagram von unserer lieben Elena allein verwaltet wird, werden die täglichen Facebook-Postings von Lena, Vivienne, Anne, Ines und Sonja erstellt. Claudia kümmert sich um die Aktualisierung des Hunde-Albums und des Profilbildes auf unserem FB-Account.

Team Homepage

Wie ihr hier sehen könnt, geben wir uns mit unserer Homepage viel Mühe. Für jeden einzelnen Hund legen Johanna, Ulrike und Sarah ein eigenes Profil an, das fortlaufend mit aktuellen Informationen und Fotos befüllt wird. So lässt sich der Entwicklungsprozess einer Fellnase vom Eintritt in den PLACE for STRAYS bis zu ihrer Vermittlung gut nachvollziehen und Interessenten können sich ein gutes Bild von unseren Schützlingen machen. Alle anderen Seiten der Homepage, die nicht permanent aktualisiert werden müssen, werden von Helena und Jacqueline gepflegt. Wir hoffen, ihr habt viel Spaß mit unserem Werk! 🙂

Team Patenschaften

Unsere Arbeit für die Hunde finanzieren wir in erster Linie über Spenden. Hier spielen das Paten-Programm sowie die Namensauktionen nach der Neuaufnahme von Fellnasen eine große Rolle. Mit den hier eingenommenen Spendengeldern können wir unsere Schützlinge tierärztlich versorgen lassen. Daniela, Zoe und Lina sorgen dafür, dass  Paten- und Namenspaten-Urkunden versendet werden und alle Paten regelmäßig Informationen zu ihren Patenhunden erhalten.

Team Hunde-Bestandsbuch und Adoptionsverträge

Jeder von uns aufgenommene Hund, der über Traces nach Deutschland reist, in einem sog. Hundebestandsbuch ausführlich dokumentiert werden. Diese Aufgabe liegt in den Händen von Marie-Lysann.

Wurde eine Fellnase adoptiert, kümmert sich Lena darum, dass alle notwendigen Unterlagen und Informationen der Adoptanten vorliegen und stellt die Adoptionsverträge aus.

Team Finanzen und Buchhaltung

Mit der Gründung unseres Vereins und der Anerkennung der Gemeinnützigkeit haben wir auch einige Verpflichtungen zu erfüllen, so z. B. eine lückenlose Buchhaltung, die in einen Jahresabschluss mündet und dem Finanzamt vorgelegt werden muss. Zahlungsein- und -ausgänge müssen verbucht, Rechnungen bezahlt und Belege sorgfältig abgelegt werden. Diese Arbeiten liegen in den verantwortungsvollen Händen von Katharina, Sarah und Jacqueline.

Team Vermittlung und Transport

Um genau die passende Familie für jede einzelne Fellnase zu finden werden einige Informationen benötigt. Hierfür finden ausführliche Gespräche zwischen den Adoptions-Interessenten und unseren Helferinnen aus dem Vermittlungs-Team statt. Während Elena diese Gespräche mit Interessent/innen führt, die vor Ort in Portugal adoptieren möchten, betreuen Anna und Valentina die Interessent/innen in Deutschland.

Viele unserer Adoptanten leben in Deutschland, so dass wir Fellnasen mit zuverlässigen Transportpartnern auf die Reise schicken. Bevor unsere Schützlinge jedoch ihr Ticket für den „happy bus“ lösen können, sind einige organisatorische Aufgaben zu erledigen. So kümmert sich Katja beispielsweise um die Buchung der Transportboxen sowie die Anmeldung der SIAC und Traces und Lena erstellt einen WhatsApp-Chat für die Adoptanten, in dem sie diese während der Reise informiert.

Team Vorkontrolle

Neben den vielen Gesprächen, die mit Adoptions-Interessent/innen geführt werden, geht jeder Adoption eine obligatorische Vorkontrolle voraus. Bei dieser Vorkontrolle wird geprüft, ob die örtlichen, räumlichen, familiären und sonstigen Rahmenbedingungen für eine der Fellnase entsprechenden Haltung gegeben sind. Auf Grund von Covid-19 führen wir diese Vorkontrollen seit einiger Zeit online durch und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Habt ihr eine Fellnase von uns adoptiert? Dann hattet ihr auf jeden Fall mit Andrea, Lisa-Sophie, Neele, Kristina, Vanessa oder Lisa Marie Kontakt.

Viele unserer Adoptanten leben in Deutschland, so dass wir Fellnasen mit zuverlässigen Transportpartern auf die Reise schicken. Bevor unsere Schützlinge jedoch ihr Ticket für den „happy bus“ lösen können, sind einige organisatorische Aufgaben zu erledigen. So kümmert sich Katja beispielsweise um die Buchung der Transportboxen, Janina um die Anmeldung der SIAC und Traces und Lena erstellt einen WhatsApp-Chat für die Adoptanten, in dem sie diese während der Reise informiert.

Team Volunteers / Camper

Damit unsere Fellnasen bestmöglich versorgt und sozialisiert werden können, haben wir ein Volunteer-Programm ins Leben gerufen. Leni und Lina betreuen dieses Programm. Sie nehmen die Volunteer-Anfragen entgegen, pflegen den Buchungskalender unseres Mobile Homes, das sich auf dem Gelände des PLACE for STRAYS befindet und versorgen die Volunteers mit allen Informationen, die benötigt werden.