Gala

Geschichte

Gala lebte zusammen mit ihrer Mutter Amora und ihrer Schwester Shenzi auf der Straße bzw. in der Nähe von Häusern. Liebe Anwohner fütterten sie, konnten sie aber nicht im Haus aufnehmen. Sie suchten lange nach Hilfe und fanden keine. Durch einen glücklichen Zufall kamen sie mit unserer Helferin Claudia in Kontakt und so nahmen wir die drei Hündinnen bei uns auf. Leider sind wir zu spät gekommen, denn Gala und Shenzi waren bereits trächtig. Aber wenigstens wird dies dann ihr letzter Wurf Welpen sein und den Kleinen wird es von Anfang an gut gehen.

Charakter

Gala war in der Anfangszeit sehr skeptisch gegenüber Menschen. Die Zeit, die sie bei Elena in Pflege war, hat ihr daher sehr gut getan. Dort war sie auch schnell stubenrein. Sie konnte erfahren, dass die Menschen es ab jetzt nur noch gut mit ihr meinen. Als ihre Welpen dann soweit waren, zog die kleine Familie im PLACE for STRAYS ein. Dort darf Gala sich frei auf dem Gelände bewegen.

Mittlerweile lässt Gala sich auch von fremden Menschen streicheln. Mit den Menschen die sie kennt gibt es sowieso keine Berührungsängste. Gala ist wirklich eine sehr süße Hündin, die uns immer mit einem freundlichen „Grinsen“ begrüßt. Es ist schwierig Bilder von ihr zu machen, ohne dass sie ihr Zahnpasta-Lächeln zeigen will, weil sie sich immer so sehr über die Aufmerksamkeit freut. Wir können dann immer nicht anders als mit zu grinsen. Vom „an-der-Leine-Laufen“ hält Gala bisher noch nicht ganz soviel. Sie läuft lieber frei. Das wird von uns natürlich stetig trainiert und wir sind uns sicher, dass zukünftig den tollsten Gassi-Runden nichts mehr im Wege steht.

Im Mai haben wir Gala dann einmal von ihren Welpen getrennt, damit sie mit dem Säugen aufhören und sterilisiert werden kann.