Rosa

Geschichte

Dieses Mal erhielt Elena einen Notruf von einer befreundeten Tierschützerin, die von katastrophalen Zuständen in einem Sinti Lager berichtete. Also machten sich die beiden auf den Weg – was sie vor Ort an Tierleid sahen und nun zu verarbeiten haben, können wir nur erahnen. Glücklicherweise gelang es ihnen, drei kranke Hunde – Keno, Milo und Rosa – aus dem Lager zu befreien. So konnten die Fellnasen in den PLACE for STRAYS einziehen und tierärztlich sorgfältig untersucht werden.

Leider bestätigte der Tierarztbesuch, dass es allen drei Hunden gesundheitlich richtig schlecht ging. Rosa litt an Zeckenbissfieber, Räude und Leishmaniose im Anfangsstadium. Was für ein Glück, dass die drei bei uns gelandet sind! Dank der zahlreichen Unterstützung konnten sie behandelt werden und haben nun wieder ein gesundes und glückliches Hundeleben. Es fehlt nur noch das passende Zuhause.

Nach einem Monat Behandlung war der Bluttest von Rosa Leishmaniose negativ. Es wird aber angeraten, zweimal im Jahr die Behandlung zu wiederholen.

Charakter

Rosa ist eine ganz genügsame und nette Hundedame. Ein Spaziergang mit ihr ist eine wahre Freude, da sie wirklich vorbildlich an der Leine läuft. Nur wenn sie einen ganz besonders aufregenden Duft in der Nase hat, wird sie ein bisschen aktiver und zeigt ein paar jagdliche Ambitionen. Wenn man sich Zeit nimmt, kann man auch wirklich schön kuscheln mit unserer kleinen Dame. Ganz besonders süß ist es, wie geduldig sie mit unseren Welpenkindern ist. Wir wünschen unserer Maus ein tolles Zuhause, das ihr die Aufmerksamkeit und Liebe schenkt, die sie verdient.